Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

The one that got away
Emma Stone
#1
[Bild: tumblr_inline_p7gam8Xlzt1t6gpk9_540.gif]

WER BIST DU
# Mein Name ist Andrew Garfield, zumindest bin ich unter diesem Namen bekannt. Geboren wurde ich als Andrew Russell Garfield in Los Angeles, Kalifornien als Sohn eines Amerikaners und einer Britin. Als ich 3 Jahre alt war, sind wir nach England umgezogen. Ich bin also in England aufgewachsen und zur Schule gegangen. Wenn ich mich privat unterhalte, habe ich auch einen britischen Akzent. Dennoch fühle ich mich sowohl in den USA, als auch in England heimisch und besitze die doppelte Staatsbürgerschaft. Mein Vater hat einen jüdischen religiösen Hintergrund, was mich zweifelsfrei geprägt hat, aber ich habe mich in den letzten Jahren viel mit Religion beschäftigt und meine eigenen Werte und Prinzipien gefunden, mit denen ich mich wohl fühle. Mir tut es gut und ich finde meiner Karriere tut es ebenfalls gut. Mein Bruder Ben, hat zwei Kinder. Das macht mich zum Onkel und auch wenn ich erst skeptisch war, ob ich wirklich so gut mit Kindern umgehen kann, habe ich mich erstaunlich gut geschlagen und ein starker Kinderwunsch hat sich in mir manifestiert. Ich war schon soweit, hatte sogar eine Frau an meiner Seite, mit der ich mir eine Familie hätte vorstellen können. Aber das hat leider nicht geklappt mit uns beiden. Natürlich tut das weh, besonders, da wir immer eine besondere Verbindung haben werden. Aber es war Zeit sich weiter zu entwickeln, besonders um diese Lücke zu füllen. Ich stehe jetzt wieder auf der Bühne, in einem sehr anspruchsvollen Stück und ich bin Vater einer Tochter geworden. Ja, auch ohne feste Partnerin. Heutzutage geht alles.

WER WIRD GESUCHT
# Dein Name ist Emma Stone, also eigentlich Emily. Ich glaube, ich habe dich nie wirklich Emma genannt, im privaten Umfeld. Du warst immer meine Emily. Aber nur, bis es eben einfach nicht mehr ging. Als Paar in der Öffentlichkeit zu stehen ist schwierig, besonders da ich meine Eifersucht nicht immer optimal im Griff hatte und du mit deinem Zeitmanagement eigentlich gar keine Zeit mehr für eine Beziehung zu mir hattest. Bevor sich alles ziemlich negativ entwickelt hat, habe ich dich immer als einen sehr warmen Menschen erlebt, der viel zu geben hatte. Du bist liebevoll und offen gegenüber fast allem. Dein Humor ist umwerfend, genauso wie deine Zielstrebigkeit. Und du bist so talentiert, dass ich mich geehrt fühle, die Chance gehabt zu haben, mit dir zu arbeiten. Auf beruflicher Ebene kann man dich nur respektieren und schätzen. Auf privater Ebene kann man dich nur lieben. Deine Karriere stand allerdings sehr lange vor allem anderen und auch du kannst nicht leugnen, dass andere Dinge darunter zum Teil sehr stark gelitten haben.

WOHER KENNT IHR EUCH?
# Wir kennen uns seit dem Dreh der Amazing Spiderman Filme und sind im verlaufe unserer Zusammenarbeit und auch privat näher gekommen. Wir waren ziemlich lange ein Paar und wurden auch als eines der Hollywood Traumpaare gehandelt. Als allerdings der zweite und letzte Film fertig war und für uns beide berufliche Veränderungen anstanden, wurde unsere Beziehung erst ziemlich stark strapaziert und hat all dem irgendwann nicht mehr stand gehalten. Das erste große Problem war wohl unsere räumliche Entfernung. Ich habe Hacksaw Ridge in Australien gedreht, während du für verschiedenste Projekte in den USA unterwegs warst. Dann meine Eifersucht in Bezug auf Ryan Gosling und von da an wurde die Liste nur noch länger. Wir haben uns in dem ganzen Stress, der zum Alltag wurde einfach gegenseitig verloren und schließlich getrennt. Das hat unfassbar weh getan. Ich habe dann hauptsächlich in London gelebt, weil ich in der ersten Zeit nach der Trennung gar nicht weit genug weg von dir sein konnte. Aber irgendwann hat sich das eingependelt und wir haben es geschafft eine Basis der Freundschaft irgendwo zu finden. Du hast dir sogar das Stück angeguckt, in dem ich aktuell spiele und danach sind wir etwas trinken gegangen. An sich waren wir auf einem guten Weg, auch wenn ich zugeben muss, dass bei mir hin und wieder Gefühle für dich aufgeflammt sind.

BISHER IM INPLAY
Wir hatten bereits eine Emma und da ist einiges passiert... Ich konnte meinen Kinderwunsch nicht weiter ignorieren und habe mich mit einer Freundin, also wirklich nur einer guten Freundin, zusammen getan. Mittels künstlicher Befruchtung haben wir nun eine gemeinsame Tochter, die wir im Co-Parenting System gemeinsam aufziehen. Das ist sicher ein bisschen ungewöhnlich, aber für mich war es das Richtige. Nicht nur, weil wir Kontakt haben, sondern auch, weil wir dann wieder gemeinsam ein Filmprojekt hatten, musstest du es zwangsläufig herausfinden. Zudem ist meine Tochter selbst Teil des Projektes gewesen, wodurch du dann auch in Kontakt mit ihr gekommen bist. Auch du kannst sicherlich nicht verleugnen, dass sie bezaubernd ist. Allerdings habe ich dir damit das Herz gebrochen und in deinen Augen die letzte Chance auf ein Liebescomeback zerstörrt. Für dich ist es unglaublich schwer, dass ich jetzt ein Kind mit einer anderen habe. Und dennoch haben wir wieder miteinander geschlafen. Wobei... Ich hatte echt keinen Sex mehr nach unserer Trennung und deswegen war das leider meinerseits ein sehr peinlicher Auftritt als wir intim waren. Und dann war wieder Funkstille. Aber da war wieder diese Nähe. Silverster war ich dann bei Radio City auf einer Party von Jimmy Fallon eingeladen und habe James McArdle, der ein guter Freund von mir geworden war, mitgenommen. Ich spiele zusammen mit James in Angels in America. Dort sind wir ein Liebespaar und da wir das bereits fast 6 Monate in England getan haben und dann wieder 3 Monate in New York am Broadway tun werden, ist es ja gut, dass wir uns toll verstehen. Du bist mit Ryan Gosling gekommen und wusstest, dass ich da bin. Du wolltest auch nochmal das Gespräch mit mir suchen, aber um Mitternacht wurde ich dann von James geküsst. Ein Kuss, den ich erwidert habe. Ein intensiver Kuss. Ups. Und wieder ziehe ich dir komplett den Boden unter den Füßen weg.

WIE SIEHT EURE ZUKUNFT AUS?
# Wie es jetzt weiter geht? Wer weiß... Ich würde mir gerne einen Postingpartner wünschen, der Interesse an dem Charakter hat und daran, die Story ein bisschen weiter zu spinnen. Genaue Ideen hatte ich noch nicht, aber bin da auch für alles offen. Und Drama liegt mir im Blut. Es spricht also auch nichts dagegen die beiden noch ein bisschen zu quälen. Wir haben ja schon eine gute Ausgangslage. Wer also Lust hat, kann sich gerne melden.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste